Die Königshainer Kirche

    Die Königshainer Kirche ist in ihrem jetzigen Erscheinungsbild in den Jahren 1764-1766 erbaut worden, nachdem ihre Vorgängerin am 17. Juli 1763 durch einen Blitzschlag zerstört wurde.  
    Eine Besonderheit dieser Kirche ist der hundertprozentig reine evangelische Barock.
Das heißt, in der Zeit des Barock, wo Glanz und Gloria besonders üppig und prachtvoll ausgestaltet wurden, haben sich evangelische Christen in ihrem Kirchenbau vor Ort bescheiden auf eine besondere Ausgestaltung von nur zwei, allerdings geistlich zentralen Anliegen der Evangeliumsverkündung konzentriert.
 
    Zum einen ist das die Kanzel, von wo aus durch die Predigt das Wort Gottes in die aktuelle Situation der Gemeinde ausgelegt wird, und zum anderen die Orgel, die sich, das ist sehr selten, wie ein Altarbild über dem Altar auf der Ostseite der Kirche erhebt. Damit kommt zum Ausdruck, was die Mitte unserer Gemeindearbeit noch heute ist: der Lobpreis, die Anbetung und die Gemeinschaft unter dem Wort Gottes.  
   







Letzte Aktualisierung: 25.03.2010



Copyright © 2015 Ev.-Luth. Kirchgemeinde Königshain